architecture +

ligne-du-lapin_corporate design

Die Innenarchikturthesis besteht aus insgesamt drei Teilbereichen. Für weitere Informationen siehe auch Teil 1 (ligne du lapin_architektur) und Teil 2 (ligne du lapin_innenarchitektur).

Kampagne
Die Kampagne hat zwei Ziele: Einerseits den Gastronomiebetrieb Ligne de Lapin bekannt zu machen, andererseits die Marke auf dem Markt zu etablieren.
Der Auftritt in der Öffentlichkeit soll in zeitlicher Staffelung Neugierde bei den potentiellen Gästen wecken. Über das Gastronomiekonzept soll sich der Kunde allerdings erst später Informationen einholen können, um Spannung aufzubauen.

Zentrale Botschaft: Dem Kaninchen(abdrücken) folgen und eine wunderbare Welt erleben.

Zentrales Motiv:Fußabdrücke eines Kaninchens.

Der Slogan „Folge dem Kaninchen“ in Verbindung mit dem zentralen Motiv.
Phase 1: Aufmerksamkeit erregend durch Reverse-Graffiti und Plakate. „Reverse-Graffiti“ bedeutet übersetzt ´umgekehrte Graffiti´. Ein Bild entsteht, indem z.B. eine Straße oder eine Tunnelwand partial gereinigt werden. Hierzu wird mittels Schablone ein Bild durch einen Hochdruckreiniger erstellt.
Phase 2: Informieren und Auflösen:
Anders als bei gewöhnlichen Werbekampagnen setzen wir darauf, dass Phase 1 unsere möglichen Kunden so neugierig machen, dass wir in Phase 2 ausschließlich unsere Homepage anbieten. Auf dieser wird allerdings auch nicht viel mehr verraten. Lediglich um welches Gastronomiekonzept es sich handelt, wird hier deutlich.

Name
Der Name „Ligne du Lapin“ ist ein zusammengesetztes Kunstwort, welches etwa mit „Kaninchenlinie“ übersetzt werden kann. So gehen wir einerseits auf den ursprünglichen Gedanken des Bestandes, das Schaffen einer U-BahnLINIE, ein. Andererseits gehen wir auf das weiße Kaninchen aus der Alice-im-Wunderland-Geschichte ein.
Um auf unser kulinarisches Angebot hinzuweisen, ist der Name ins französische, die Sprache des Herkunftslandes der Molekularküche übersetzt. „Kaninchenlinie“ wird „Ligne du Lapin“.

Claim
Auch der Claim bezieht sich auf den Namen und somit ebenfalls auf die Geschichte von Alice im Wunderland. „Folge dem Kaninchen…“ soll den potentiellen Gast neugierig machen. Einerseits prophezeit er dem Märchen zufolge ungewöhnliche Geschehnisse, das „Erlebnis“. Andererseits bezieht er sich auf die Fußspuren des Kaninchens im Stadtraum.

Logo
Unser Logo besteht einerseits aus dem Key Visual und andererseits aus dem Namen Ligne du Lapin. Da unsere Marke noch nicht bekannt ist, treten Logo und Namensschriftzug immer als feste Einheit auf. Farblich orientiert sich das Logo an der Geschichte von Alice, die einem weißen Kaninchen folgt und ist an das innenarchitektonische Farbkonzept angelehnt. Mit dem Gold assoziieren wir einen unterirdirsichen Schatz…

Vorlage A

 

nach oben

home