architecture + ls

Lea_Schroeder

Seitdem ich denken kann, gehören die Leidenschaft für Kreativität, das Gestalten und Erschaffen, die Kommunikation mit Menschen sowie Organisatorisches zu den wichtigsten Aspekten meines Berufswunsches. Heute weiß ich, dass der Beruf als Architektin genau diese Aspekte miteinander verbindet.

Die intensive Auseinandersetzung mit den späteren Nutzern, der Marke und dem Raum, im Entwurfsprozess und der Umsetzung, ist für mich das, was einen besonderen und reizvollen Beruf ausmacht. 

Im Anschluss an mein Abitur 2007 habe ich zunächst mit dem Studium der Architektur begonnen.

2011 erlangte ich neben dem Architekturbachelor auch den Bachelor of Arts in Innenarchitektur an der Hochschule Ostwestfalen in Detmold. Das Doppelstudium gab mir die Möglichkeit, mich noch tiefergehend mit Gestaltung zu beschäftigen. Während meines Studiums sammelte ich praktische Erfahrungen durch Praktika und freie Mitarbeit in den Architekturbüros alberts.architekten und Brewitt Architektur in Bielefeld.

Nach meinem Studium zog ich nach Hamburg, um bei der Architekturzeitschrift AIT im Bereich Austellungs- und Eventorganisation ein dreimonatiges Praktikum zu absolvieren. Das Praktikum ermöglichte mir weitere Einblicke im Umgang mit Architektur, insbesondere die Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Architekten/Innenarchitekten und herstellenden Firmen. Anschließend arbeitete ich weitere 9 Monate als freie Mitarbeiterin für die AIT/GKT in Hamburg.
Ebenfalls als freie Mitarbeiterin war ich zu dieser Zeit bei brandneu.retaildesign, einem jungen Hamburger Innenarchitekturbüro, tätig.

Seit Mitte 2012 wohne ich in Köln, ursprünglich, um meine Interessen im Masterstudiengang Architektur mit dem Schwerpunkt Corporate Architecture an der TH Köln zu vertiefen. Neben der Forschung am Institut stand hierbei die intensive Auseinandersetzung von Raum und der Marke besonders im Fokus.
Im Wintersemester 2013/2014 absolvierte ich ein Praktikum bei Architecture Projekt ltd., einem Architekturbüro in Malta.
Wieder zurück in Deutschland nahm ich neben meinem Studium auch wieder die Arbeit im AIT ArchitekturSalon und in der Eventplanung der AIT auf.
Die Projektleitung übernahm ich u.A. bei folgenden Veranstaltungen: Innovationspreis Architektur+ Textil Objekt (Januar 2013, Heimtextil, FFM)
Innovationspreis Architektur+ Office (Oktober 2014, Orgatec, COL)
Innovationspreis Architektur+ Technik (März 2015, ISH FFM)
Architects Partner Award 2014 (Mai 2015, COL)
Außerdem habe ich von Februar bis Mai 2015 vertretungsweise den AIT ArchitekturSalon in Köln geleitet. In dieser Zeit war ich in die Kuration der Ausstellung „Tatiana Bilbao – Architecture under Construction“ involviert und für die damit verbundenen Veranstaltungen (Vernissage, ArchitektenLunch etc.) und Veröffentlichungen verantwortlich.

Durch einen Wettbewerbsgewinn Anfang 2014 arbeitete ich bis Februar 2015 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TH Köln und setzte in dieser Zeit den studentischen Wettbewerb bei den Stadtentwässerungsbetrieben Köln um. Bis Ende 2016 wurde der überarbeitete Entwurf  ausgeführt. Hier konnten Sie die baulichen Veränderungen bis hin zur Realisierung mitverfolgen.

Zwischen August und November 2015 arbeitete ich in dem Architektur- und Innenarchitekturbüro bkp kolde kollegen. Die Arbeit in dem interdisziplinärem Team aus Architekten, Innenarchitekten, Immobilienökonomen sowie Kommunikationsdesignern- und Wissenschaftlern hat mir viel Freude bereitet – den Eventcharakter fehlte mir allerdings.

Seit Mitte Januar 2016 habe ich mein Studium der Architektur mit dem Master of Arts abgeschlossen. Nach der Abgabe meiner
Masterarbeit (Abschlussnote: 1,2) arbeitete ich zunächst freiberuflich, u.a. für die Menke Glas GmbH, die AIT etc.

Seit Juli 2016 bin ich in der Architekturabteilung der Agentur Oliver Schrott Kommunikation GmbH (OSK) in Köln angestellt. OSK ist die viertgrößte PR-Agentur in Deutschland und arbeitet weltweit für Marken wie Daimler, Siemens, ZF etc.
Die Arbeit bei OSK ist für mich beeindruckend, herausfordernd und spannend zugleich. Ich freue mich auf viele Projekte und auf die Inszenierung und räumliche Umsetzung verschiedener Veranstaltung zur Marken-Repräsentation .

Anlagen: Lebenslauf
Zeugnisse
Empfehlungsschreibung HS OWL
Empfehlungsschreiben TSV Oerlinghausen
Wettbewerbsgewinn_STEB

Portfolio